Sonja Schirmer mit Hund Coco
Osteopathie für die Katze
Sonja Schirmer
Osteopathie für den Hund
Akupunktur für Hund und Katze
Homöopathie für Hund und Katze
praxis von Sonja Schirmer

Alternative Medizin mit Sinn und Verstand Tiere haben für uns Menschen einen hohen Stellenwert und somit liegt uns Ihr Wohlbefinden mehr denn je am Herzen. Insbesondere die Behandlung von chronischen Erkrankungen ist eine besondere Herausforderung. Ich setze hierbei auf die Kombination von Osteopathie und Akupunktur, was auch die Schwerpunkte meiner Tätigkeit sind. Als studierte Tierärztin haben alle meine Behandlungen „Hand und Fuß“ und eine solide medizinische Basis. Gerne tausche ich mich mit Ihrem Haustierarzt oder weiteren Spezialisten aus, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Oestopathie für Hund und Katze

Osteopathie

Mit Hilfe einer Ganganalyse und einer ausführlichen, manuellen Untersuchung werden Bewegungs- und Funktionseinschränkungen lokalisiert. Durch osteopathische Techniken können diese anschließend behandelt werden. Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden gestärkt und dieser kann sein inneres Gleichgewicht zurückerlangen. Bewegungs- und Lebensfreude kehren wieder. Durch die Osteopathie können sogar komplexe Verkettungen aufgelöst und auch die inneren Organe in die Behandlung miteinbezogen werden.

Homöopathie für Hund und Katze

Homöopathie

Die klassische Homöopathie eignet sich sowohl für akute, als auch für chronische Erkrankungen. Darüber hinaus gibt es bewährte, homöopathische Arzneien, die alleine oder in Kombination bei bestimmten Indikationen verschrieben werden. Die Homöopathie kommt in meiner Tätigkeit komplementär zum Einsatz.

Akupunktur für Hund und Pferd

Akupunktur

Die Akupunktur ist Teil der traditionellen, chinesischen Medizin (TCM) und wird seit Jahrhunderten in China auch bei Tieren angewendet. Der Körper ist von Energieleitbahnen, den Meridianen durchzogen, in denen das Qi = die Lebensenergie frei zirkuliert. Ist dieser Energiefluss gestört, kommt es zur Krankheit. Dieser kann durch Akupunktur wieder harmonisiert werden. Bei sensiblen Tieren verwende ich einen hochwertigen Softlaser für die schmerzfreie Stimulation der Akupunkturpunkte.

Ob Züchterstammtisch oder größere Veranstaltung- ich stelle Ihnen mein umfangreiches, tierärztliches Wissen zur Verfügung. Gerne referiere ich über Themen aus der gesamten Bandbreite der Tiermedizin wie z.B. „Erste Hilfe“, Osteopathie oder auch „Homöopathische Notfallapotheke“. Ich verfüge über mehrjährige Erfahrung als Dozentin an einer Tierheilpraktikerschule. Sprechen Sie mich gerne mit Themen- und Terminwunsch an.

Wurde Ihnen gesagt Ihr Tier sei „austherapiert“ und man kann nichts mehr machen? Haben Sie schon alle möglichen Spezialisten konsultiert und keiner konnte Ihnen eine Diagnose stellen? Manchmal hilft ein anderer Blickwinkel, um den „roten Faden“ zu finden oder einfach ein anderer, unvoreingenommener Ansatz. Gerne erstelle ich nach einem Beratungsgespräch und einer ganzheitlichen Untersuchung einen Behandlungsplan für Ihr Tier. So können ungeahnte Perspektiven erkannt und ausgeschöpft werden.

Die Low Level Lasertherapie ist eine schonende Therapie mit der schmerzfrei größere Areale behandelt werden können. Das Laserlicht dringt tief in das Gewebe ein, fördert die Durchblutung und aktiviert den Zellstoffwechsel. Die therapeutischen Effekte sind eine verbesserte Regeneration z.B. bei Verletzungen und Schmerzlinderung bei chronischen Erkrankungen.
Typische Anwendungsgebiete sind: Chronische, orthopädische Erkrankungen wie z.B. Arthrose oder Bandscheibenschäden. Wundheilungsstörungen. Narbenbehandlung. Hauterkrankungen. Entzündungen und Schwellungen. Verletzungen von Bändern und Sehnen. Verspannungen.
Es besteht die Möglichkeit den Therapielaser tage- oder wochenweise zu leihen.

Für sensible Hunde, Katzen oder auch Kleintiere komme ich gerne zu Ihnen nach Hause. Die vertraute Umgebung ist stressfrei und die Ergebnisse der Behandlung werden nicht durch zusätzlichen Stress gemindert.

  • Sonja Schirmer Inhaberin bei Pfotenraum-Hamburg
  • Sonja Schirmer beim NDR als tierärztliche Expertin in der Sendung mein Nachmittag
  • Sonja Schirmer ganzheitliche Tiermedizin

Heilen als Berufung

Schon in meiner Jugend hatte ich Berührungspunkte mit der Homöopathie und Phytotherapie und sammelte bei meinen eigenen Tieren erste positive Erfahrungen. Im Studium der Veterinärmedizin begleitete mich die Vision als ganzheitliche Therapeutin zu arbeiten.
Als Assistenztierärztin durfte ich in verschiedenen Tierarztpraxen und einer Tierklinik die unterschiedlichsten Erfahrungen sammeln. Seit meiner Ausbildung als Osteopathin hat sich meine Wahrnehmung deutlich verfeinert und somit spezialisierte ich mich auf die ganzheitliche Therapie chronischer Krankheiten, Lahmheiten, Erkrankungen des Bewegungsapparates und die Harmonisierung von Narben.

Ich verstehe mein Angebot als Ergänzung und nicht Ersatz einer konventionellen, medizinischen Versorgung. Die Behandlungen erfolgen in ruhiger Atmosphäre, wovon gerade sensible Tiere profitieren. Durch die direkte Terminabsprache entfallen zudem lange Wartezeiten.

Qualifikation:

2007 Abschluss des Studiums der Veterinärmedizin in Hannover.
2009 Abschluss des Studiums der klassischen Tierhomöopathie an der EAVH (European Academy for Veterinary Homoeopathy)
2010 Qualifikation als „Energetische Heilerin“ bei Dr. Rosina Sonnenschmidt und Harald Knauss
2012 Zusatzbezeichnung Homöopathie der Tierärztekammer Schleswig Holstein
2014 Prüfung zur tierärztlichen Osteopathin bei der GGTM (Gesellschaft für Ganzheitliche Medizin)
2018 Zertifizierung zum „Certified Veterinary Acupuncturist” (CVA) am Chi Institute, Reddick, Florida.

Ständige Weiterbildungen in allen Bereichen mit den Schwerpunkten Osteopathie und Akupunktur.

Seit 2012 führe ich zusätzlich die Zusatzbezeichnung Homöopathie der Tierärztekammer Schleswig Holstein. Darüber hinaus habe ich eine Ausbildung zur „Energetischen Heilerin“ bei Dr. Rosina Sonnenschmidt und Harald Knauss durchlaufen. Es folgte die Fortbildung in Osteopathie bei der GGTM (Gesellschaft für Ganzheitliche Medizin). Diese beendete ich 2014 mit einer Prüfung in „Osteopathischer Medizin“.

Seit 2015 arbeite ich für den NDR als tierärztliche Expertin in der Sendung „mein Nachmittag“. Auch hier versuche ich den Zuschauern eine „ganzheitliche Sichtweise“ nahe zu bringen. Ich habe schon für verschiedene Fachzeitschriften Artikel und Falldokumentationen geschrieben und freue mich immer sehr, wenn ich die Faszination meines Berufes weiter geben kann.

Mein Hund Coco

„Coco“ ist neben meinen anderen Tieren ein vollwertiges Familienmitglied. Oft helfen mir die eigenen Tiere „kreativ“ bei der Therapie zu werden, wenn die konventionellen Therapien versagt haben. Ich bin beispielsweise durch mein Pferd zur Homöopathie „gekommen“ und durch meinen Hund zur Osteopathie. Ich sehe Tiere als meine „Lehrmeister“ und bin der Ansicht, dass Menschen durch aufmerksame Beobachtung ihrer Tiere viel lernen können.

Durch meinen eigenen Hund bin ich auf das Leid der Straßenhunde aufmerksam geworden. Mittlerweile habe ich an diversen Tierschutzprojekten in Afrika, Süd- und Osteuropa ehrenamtlich teilgenommen. Dies ist für mich eine sehr befriedigende und dankbare Aufgabe.
Durch eine Fortbildung in speziellen, chirurgischen Operationstechniken bei der „Humane Alliance“ in Asheville, USA kann ich auch hier auf höchstem Niveau arbeiten.

Osteopathie

Leben ist Bewegung

"Humpelt Ihr Hund?" Kennen Sie diese Frage? Sind sie sich nicht sicher, stimmen aber zu, dass Ihr Tier früher viel bewegungsfreudiger war.
Hat Ihr Tier eine chronische Erkrankung und sind Sie bisher unzufrieden mit dem Behandlungsergebnis?
Kuriert Ihr Tier gerade einen Unfall oder eine Operation aus?
Wollen Sie Ihren Welpen oder Junghund für seine Zukunft stärken?
Wenn Sie nur eine einzige Frage mit Ja beantworten können, wird Ihr Tier von einer osteopathischen Behandlung profitieren.

In einem ausführlichen Untersuchungsgang werden Bewegungs- und Funktionseinschränkungen sowie "Spannungen" im Körper ertastet. Durch spezielle osteopathische Techniken können diese gelöst werden.
Dem Köper ist es nun über seine Selbstheilungskräfte möglich sein inneres Gleichgewicht und seine Beweglichkeit zurück zu erlangen. Sind bereits strukturelle Schädigungen wie z.B. Arthrosen vorhanden sind diese in der Regel irreversibel. Eine osteopathische Behandlung kann trotzdem bzw. gerade hier helfen, um die Beschwerden zu mindern, Folgeschäden zu verhindern und das Voranschreiten der Erkrankungen zu verlangsamen.
Liegen lediglich Funktionseinschränkungen ohne Strukturveränderungen vor, kann dem Entstehen von bleibenden Veränderungen vorgebeugt werden. Eine osteopathische Therapie ist außerdem zu empfehlen in der Reha/ Reconvaleszenz, bei Sporthunden und bei Welpen/Jungtieren.

Eine osteopathische Behandlung Ihres Tieres ist nur sinnvoll, wenn es Berührungen duldet und sich anfassen lässt.
Sehr frische Verletzungen sollten nicht primär osteopathisch behandelt werden. Die Folgeblockade von kleinen und größeren Traumen können jedoch osteopathisch gelöst werden.
Die Osteopathie ist grundsätzlich mit anderen Therapieformen zu kombinieren und oft hilft dies schulmedizinische Dauermedikationen zu reduzieren.
Die osteopathische Therapie ist grundsätzlich für Hunde und Katzen geeignet und dauert zwischen 30 und 60 Minuten.

Tierosteopathie Pfotenraum-Hamburg

Homöopathie

Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden

Die Homöopathie handelt nach dem Grundsatz Samuel Hahnemanns „Ähnliches möge durch ähnliches geheilt werden- Similia Similibus curentur“. Es handelt sich um eine Regulationstherapie- d.h. die homöopathischen Arzneien wirken auf die Lebenskraft des Patienten. Homöopathen geht davon aus, dass diese bei einer Erkrankung verstimmt ist.

Für die Auswahl einer passenden, homöopathischen Arznei spielen nicht nur die körperlichen Symptome eine Rolle. Darüber hinaus fließen z.B. auch Gemütssymptome mit in die Arzneiwahl ein.
Ich habe die Erfahrung gesammelt, dass für eine erfolgreiche, homöopathische Behandlung eine gute Beobachtungsgabe des Tierhalters und auch etwas Geduld erforderlich ist. Die Erstanamnese dauert zwischen 30 und 90 Minuten.
Nach der Erstanamnese versuche ich den „roten Faden“ in der Krankengeschichte Ihres Tieres zu erkennen. Ich suche mit Hilfe einer Technik, die sich „Repertorisation“ nennt das passende Arzneimittel für Ihr Tier heraus. Da dies etwas Zeit in Anspruch nimmt, verschreibe ich nicht sofort das Medikament, sondern melde mich in der Regel nach 1-3 Werktagen.
In der Zeit nach der Arzneimitteleingabe ist eine genaue Beobachtung Ihres Tieres wichtig, da hiervon unter anderem der Erfolg der homöopathischen Behandlung abhängt.

Homöopathie Pfotenraum-Hamburg

Akupunktur

Starke Nadeln aus China

Die Akupunktur ist ein Teilgebiet der traditionellen, chinesischen Medizin und hat eine Harmonisierung der Lebensenergie (Qi) zum Ziel.
Hierfür werden Metallnadeln an bestimmte Punkte (Akupunkturpunkte) auf den Meridianen (Energieleitbahnen) gesetzt oder bei sensiblen Tieren schmerzfrei mit einem Softlaser stimuliert.

Unterstützend helfen chinesische Kräuter ergänzend dem Körper sein Gleichgewicht zurückzuerlangen.
Der Erfolg der Behandlung hängt unter anderem von der Auswahl der Punkte ab. Hierfür werden ergänzend zur westlichen Untersuchung auch Puls, Zunge und „Alarmpunkte“ untersucht und eine chinesische Diagnose gestellt.
Planen Sie am Besten ca. 60 Minuten für die erste Untersuchung ein. Mit der Akupunktur behandle ich Kleintiere und Pferde.

Homöopathie Pfotenraum-Hamburg

Ziel aller Behandlung ist die Schmerzlinderung und/oder die Verbesserung und Wiederherstellung der Beweglichkeit. Nur dann, wenn ein Tier frei von Schmerzen und Blockaden ist, kann es sich artgerecht und mit Freude bewegen.
Sonja Schirmer

Termine nur nach Vereinbarung.

Damit ich für Sie und ihr Tier genügend Zeit habe, ist eine telefonische Terminabsprache erforderlich.

Wichtig ist mir ein ruhiger und harmonischer Ablauf- planen Sie bitte genügend Zeit ein.
Bitte stornieren Sie Termine rechtzeitig, wenn Sie sie nicht wahrnehmen möchten. Nicht rechtzeitig abgesagte Termine (24Stunden vorher) muss ich Ihnen zu 50% in Rechnung stellen.
Liquidation: Ich rechne nach der GOT (Gebührenordnung für Tierärzte) ab. Behandlungen sind in bar oder per EC Karte zu begleichen.
Tipp: Viele Tierkrankenversicherungen erstatten eine osteopathische Behandlung durch den Tierarzt.

Telefon: 0173 60 44 792

Tierärztliche Praxis für Osteopathie & Akupunktur
Zusatzbezeichnung Homöopathie
Sonja Schirmer
Willinks Park 8
22529 Hamburg
info(at)sonjaschirmer.de