Sonja Schirmer mit Hund Coco
Osteopathie für die Katze
Sonja Schirmer
Osteopathie für den Hund
Akupunktur für Hund und Katze
Homöopathie für Hund und Katze
praxis von Sonja Schirmer

Pfotenraum ist Ihre Praxis für die ganzheitliche Behandlung Ihres Haustieres in Hamburg-Lokstedt. Tiere haben für uns Menschen einen hohen Stellenwert und somit liegt uns Ihr Wohlbefinden mehr denn je am Herzen. Bei akuten und chronischen Erkrankungen kann eine osteopathische oder homöopathische Behandlung die Genesung ihres geliebten Vierbeiners zusätzlich zur klassischen Therapie unterstützen.
Leben ist Bewegung und Bewegung ist für unsere Tiere wichtig, denn darüber steuert sich ihr allgemeines Wohlbefinden. Bei akuten und chronische Erkrankungen ihres Haustiers kann eine osteopathische oder homöopathische Behandlung die Genesung ihres geliebten Vierbeiners zusätzlich zur klassischen Therapie unterstützen.

Oestopathie für Hund und Katze

Osteopathie

In einer ausführliche Untersuchung werden Bewegungs- und Funktionseinschränkungen ertastet. Durch spezielle osteopathische Techniken können diese anschließend behandelt werden. Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiv und dieser kann sein inneres Gleichgewicht zurück erlangen.

Homöopathie für Hund und Katze

Homöopathie

Die klassische Homöopathie eignet sich sowohl für akute als auch für chronische Erkrankungen. Darüber hinaus gibt es bewährte homöopathische Arzneien, die alleine oder in Kombination bei bestimmten Indikationen zum Einsatz kommen können.
Ähnliches möge durch ähnliches geheilt werden.

Akupunktur für Hund und Pferd

Akupunktur

Die Akupunktur wird seit Jahrhunderten in China auch bei Tieren angewendet. Der Körper ist von Energieleitbahnen, den Meridianen durchzogen, in denen das Qi = die Lebensenergie frei zirkuliert. Ist dieser Energiefluß gestört, kommt es zur Krankheit. Dieser kann durch Akupunktur wieder harmonisiert werden.

  • Sonja Schirmer Inhaberin bei Pfotenraum-Hamburg
  • Sonja Schirmer beim NDR als tierärztliche Expertin in der Sendung mein Nachmittag
  • Sonja Schirmer ganzheitliche Tiermedizin

Heilen als Berufung

Ich hatte schon in meiner Jugend Berührungspunkte mit der Homöopathie und Phytotherapie und sammelte bei meinen eigenen Tieren erste positive Erfahrungen. Schon im Studium der Veterinärmedizin hatte ich die Vision als ganzheitliche Therapeutin zu arbeiten. Somit schloss ich 2009 die Ausbildung in Klassischer Tierhomöopathie bei der EAVH (European Academy for Veterinary Homoeopathy) ab.

Ich verstehe mein Angebot als Ergänzung und nicht Ersatz einer konventionellen, medizinischen Versorgung. Meine Behandlungen erfolgen in ruhiger Atmosphäre, wovon gerade sensible Tiere profitieren. Durch die direkte Terminabsprache entfallen zudem lange Wartezeiten.

Seit 2012 führe ich zusätzlich die Zusatzbezeichnung Homöopathie der Tierärztekammer Schleswig Holstein. Darüber hinaus habe ich eine Ausbildung zur „Energetischen Heilerin“ bei Dr. Rosina Sonnenschmidt und Harald Knauss durchlaufen. Es folgte die Fortbildung in Osteopathie bei der GGTM (Gesellschaft für Ganzheitliche Medizin). Diese beendete ich 2014 mit einer Prüfung in „Osteopathischer Medizin“.

"mein Nachmittag"

Seit 2015 arbeite ich für den NDR als tierärztliche Expertin in der Sendung „mein Nachmittag“. Auch hier versuche ich den Zuschauern eine „ganzheitliche Sichtweise“ nahe zu bringen. Ich habe schon für verschiedenen Zeitschriften Artikel geschrieben und freue mich immer sehr, wenn ich die Faszination meines Berufs weiter geben kann.

Mein Hund Coco

„Coco“ ist neben meinen anderen Tieren ein vollwertiges Familienmitglied. Oft helfen mir meine eigenen Tiere „kreativ“ bei der Therapie zu werden, wenn die konventionellen Therapien versagt haben. Ich bin beispielsweise durch mein Pferd zur Homöopathie „gekommen“ und durch meinen Hund zur Osteopathie. Ich sehe Tiere als meine „Lehrmeister“ und bin der Ansicht, dass Menschen durch aufmerksame Beobachtung ihrer Tiere viel lernen können.

Engagement im Tierschutz

Durch meinen eigenen Hund bin ich auf das Leid der Straßenhunde aufmerksam geworden. Mittlerweile habe ich an diversen Tierschutzprojekten in Afrika, Süd- und Osteuropa teilgenommen. Dies ist für mich eine sehr befriedigende und dankbare Aufgabe.

Durch eine Fortbildung in speziellen, chirurgischen Operationstechniken bei der „Human Alliance“ in Asheville, USA kann ich auch hier auf höchstem Niveau arbeiten.

Seit 2016 bin ich als Tierärztin ehernamtlich für die Tiertafel Hamburg tätig.

Osteopathie

Leben ist Bewegung

"Humpelt Ihr Hund ?" Kennen Sie diese Frage? Sind sie sich nicht sicher, stimmen aber zu, dass Ihr Tier früher viel bewegungsfreudiger war.

Hat Ihr Tier eine chronische Erkrankung und sind Sie bisher unzufrieden mit dem Behandlungsergebnis?

Kuriert Ihr Tier gerade einen Unfall oder eine Operation aus?

Wollen Sie Ihren Welpen oder Junghund für seine Zukunft stärken?

Wenn Sie nur eine einzige Frage mit Ja beantworten können, wird Ihr Tier von einer osteopathischen Behandlung profitieren.

In einem ausführlichen Untersuchungsgang werden Bewegungs- und Funktionseinschränkungen sowie "Spannungen" im Körper ertastet. Durch spezielle osteopathische Techniken können diese gelöst werden.

Dem Köper ist es nun über seine Selbstheilungskräfte möglich sein inneres Gleichgewicht und seine Beweglichkeit zurück zu erlangen. Sind bereits strukturelle Schädigungen wie z.B. Arthrosen vorhanden sind diese in der Regel irreversibel. Eine osteopathische Behandlung kann trotzdem bzw. gerade hier helfen, um die Beschwerden zu mindern, Folgeschäden zu verhindern und das Voranschreiten der Erkrankungen zu verlangsamen.

Liegen lediglich Funktionseinschränkungen ohne Strukturveränderungen vor, kann dem Entstehen von bleibenden Veränderungen vorgebeugt werden. Eine osteopathische Therapie ist außerdem zu empfehlen in der Reha/ Reconvaleszenz, bei Sporthunden und bei Welpen/Jungtieren.

Eine osteopathische Behandlung Ihres Tieres ist nur sinnvoll, wenn es Berührungen duldet und sich anfassen lässt.

Sehr frische Verletzungen sollten nicht primär osteopathisch behandelt werden. Die Folgeblockade von kleinen und größeren Traumen können jedoch osteopathisch gelöst werden.

Die Osteopathie ist grundsätzlich mit anderen Therapieformen zu kombinieren und oft hilft dies schulmedizinische Dauermedikationen zu reduzieren.

Die osteopathische Therapie ist grundsätzlich für Hunde und Katzen geeignet und dauert zwischen 30 und 60 Minuten.

Tierosteopathie Pfotenraum-Hamburg

Homöopathie

Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden

Die Homöopathie handelt nach dem Grundsatz Samuel Hahnemanns „Ähnliches möge durch ähnliches geheilt werden- Similia Similibus curentur“. Es handelt sich um eine Regulationstherapie- d.h. die homöopathischen Arzneien wirken auf die Lebenskraft des Patienten. Homöopathen geht davon aus, dass diese bei einer Erkrankung verstimmt ist.

Für die Auswahl einer passenden, homöopathischen Arznei spielen nicht nur die körperlichen Symptome eine Rolle. Darüber hinaus fließen z.B. auch Gemütssymptome mit in die Arzneiwahl ein.

Ich habe die Erfahrung gesammelt, dass für eine erfolgreiche, homöopathische Behandlung eine gute Beobachtungsgabe des Tierhalters und auch etwas Geduld erforderlich ist. Die Erstanamnese dauert zwischen 30 und 90 Minuten.

Nach der Erstanamnese versuche ich den „roten Faden“ in der Krankengeschichte Ihres Tieres zu erkennen. Ich suche mit Hilfe einer Technik, die sich „Repertorisation“ nennt das passende Arzneimittel für Ihr Tier heraus. Da dies etwas Zeit in Anspruch nimmt, verschreibe ich nicht sofort das Medikament, sondern melde mich in der Regel nach 1-3 Werktagen.

In der Zeit nach der Arzneimitteleingabe ist daher eine genaue Beobachtung Ihres Tieres wichtig, da hiervon unter anderem der Erfolg der homöopathischen Behandlung abhängt

Homöopathie Pfotenraum-Hamburg

Akupunktur

Starke Nadeln aus China

Durch die Akupunktur wird der Energiefluß entstört und die Lebensenergie kann wieder frei zirkulieren.

Hierfür werden Metallnadeln an bestimmte Punkte auf den Meridianen (Akupunkturpunkte) gesetzt oder auch eine geringe Menge Flüssigkeit an diese Punkte injiziert.

Unterstützend helfen Chinesische Kräuter ergänzend dem Körper sein Gleichgewicht zurückzuerlangen.

Der Erfolg der Behandlung hängt unter anderem von der Auswahl der Punkte ab. Hierfür werden ergänzend zur westlichen Untersuchung auch Puls, Zunge und „Alarmpunkte“ untersucht und eine chinesische Diagnose gestellt. Anhand dieser wird dann der Behandlungsplan erstellt.

Planen Sie am Besten ca. 60 Minuten für die erste Untersuchung ein. Ich biete eine Akupunkturbehandlung für Ihren Hund oder Ihr Pferd an.

Homöopathie Pfotenraum-Hamburg

Ziel aller Behandlung ist die Schmerzlinderung und/oder die Verbesserung und Wiederherstellung der Beweglichkeit. Nur dann, wenn ein Tier frei von Schmerzen und Blockaden ist, kann es sich artgerecht und mit Freude bewegen.

Sonja Schirmer

Termine nur nach Vereinbarung.

Damit ich für Sie und ihr Tier genügend Zeit habe, ist eine telefonische Terminabsprache erforderlich.

Wichtig ist mir ein ruhiger und harmonischer Ablauf- planen Sie bitte genügend Zeit ein.

Telefon: 0173 60 44 792

Pfotenraum-Hamburg
Sonja Schirmer
Willinks Park 8
22529 Hamburg
info(at)sonjaschirmer.de